Vielmehr werden hier arbeitende Redakteure selbst in Cottbus, Senftenberg, Großräschen, Spremberg oder Guben aufs Rad steigen. Immerhin hat die RUNDSCHAU in ihrer Serie "Radwandern" zwei Wochen lang täglich über Aspekte des Freizeit-Zweiradsports berichtet - bis hin zu den heutigen Tipps von DDR-Radsportlegende Täve Schur. Hinzu kommen Anregungen zu Radelstrecken, die RUNDSCHAU-Leser besonders gern absolvieren. Sie konnten bei Weitem nicht alle veröffentlicht werden. Was die Leser-Resonanz aber deutlich macht: Die Lausitz ist nicht nur im Spitzensport eine Radsport-Hochburg. Hier hat sich mit dem komfortablen Ausbau der Radwege vielmehr ein Angebot entwickelt, das vom Spreewald über das Seenland bis in die Elbe-Elster-Region und die sächsische Oberlausitz reicht und deutschlandweit nachgefragt wird. Auch das hat sich in der RUNDSCHAU widergespiegelt. Und nun startet am Sonntag in Cottbus das 16. Frühlingsradeln um 10 Uhr vor dem "Radcenter L. Heßlich" in der Külz-Straße - Finale der Radel-Serie.