Ein 35 Jahre alter Mann starb in Gusow-Platkow (Märkisch-Oderland), als er Knaller zündete, wie Torsten Herbst, Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums, sagte. Trotz sofortiger Erster Hilfe erlag der Mann noch vor Ort seinen schweren Verletzungen, sagte er. Die Kriminalpolizei ermittelt.

In Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) starb ein 19-Jähriger. Er wollte nach Polizeiangaben ein selbstgebautes Feuerwerk zünden. Er wurde am Kopf getroffen.

Ein sogenannter Polen-Böller verletzte einen Elfjährigen in Flecken-Zechlin (Ostprignitz-Ruppin) schwer im Gesicht. Er war nach Polizeiangaben aus einer Gruppe Jugendlicher heraus beworfen worden.