Entstanden sei der Brand an einem Förderband. Die Ursache dafür werde noch untersucht, sagt Schirmer. Möglicherweise habe sich ein Maschinenteil erhitzt und Kohlenstaub entzündet. Größerer Sachschaden sei nicht entstanden. Personen seien nicht zu Schaden gekommen. Die Anlage konnte nach dem Zwischenfall wieder in Betrieb gehen.