Er hätte am 7. Januar 2005 für eine ständige Überwachung der Zelle sorgen müssen, weil Jalloh stark betrunken gewesen sei und Drogen genommen habe. Nach Auffassung des Gerichts hat der Mann aus Sierra Leone die Matratze, auf der er gefesselt lag, mit einem Feuerzeug selbst angezündet. "Wenn wir Menschen die Freiheit nehmen, haben wir auch die Verantwortung für sie", betonte Richterin Claudia Methling . Politik Seite 5