Das Gebäude, das derzeit rekonstruiert wird, wurde nach Angaben der Deutschen Bahn AG teilweise gesperrt. „Personen waren nicht in Gefahr“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Auch rund um den Bahnhof rollte der Straßenbahn- und Autoverkehr „bis auf Behinderungen durch Gaffer“ normal.

Das alte Dach über der Mittelhalle habe auf einer Länge von 30 bis 40 Metern in Flammen gestanden, sagte der Feuerwehrsprecher. Augenzeugen hatten gegen 1100 Uhr eine Stichflamme aus dem Dach schießen sehen. Dunkle Rauchschwaden zogen Richtung Stadtzentrum. Eine Stunde später kontrollierten Hubschrauber den gelöschten Brandort, der am Donnerstag von Ermittlern untersucht werden soll. Die Gleise würden bis auf die unmittelbar unter dem Brandort liegenden Bereiche nach und nach wieder frei gegeben, sagte ein Sprecher des Bundesgrenzschutzes.