Der Autobesitzer musste den Kadaver in einer Werkstatt "ausbauen" lassen, so die Polizei.