Nach einem Bericht der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) vom heutigen Samstag hat sich Leonardo Bittencourt für einen Wechsel zu Borussia Dortmund entschieden. Der 17-Jährige, der auf allen Mittelfeldpositionen spielen kann und auch von Bayern München und Bayer Leverkusen umworben war, soll sich nach Informationen der WAZ für das Meister-Angebot entschieden haben und in Dortmund einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten. Bittencourt, der bis 2014 vertraglich an den FCE gebunden ist, kann für eine Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro den Verein verlassen. Die laufende Serie soll er in Cottbus zu Ende spielen.

Eine offizielle Bestätigung des Transfers gab es am Abend weder aus Dortmund noch aus Cottbus. „Wir wissen vom Interesse aus Dortmund, unterschrieben ist aber nichts“, sagte FCE-Sprecher Lars Töffling. Trainer Claus-Dieter Wollitz hatte vor Bekanntwerden des Wechsels am Freitag betont, es sei unverantwortlich, den Spieler im Sommer 2014 ablösefrei ziehen zu lassen.

Nach dem späten Ausgleichstor bei Hansa Rostock ist Energie Cottbus unterdessen weiter auf der Suche nach der Erfolgsspur. Gegen den SC Paderborn soll am Sonntag der erste Heimsieg seit mehr als zwei Monaten her. „Wir haben derzeit einfach nicht das Glück“, konstatierte Wollitz. Das müsse sich der FCE nun gegen Paderborn wieder erarbeiten.

Sport Seite 21