Nach Angaben des Verbands der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsunternehmen (BBU) muss der Abriss aber auch nach 2009 fortgesetzt werden, um den Wohnungsleerstand dauerhaft in den Griff zu bekommen. Wegen Abwanderungen könnten andernfalls bis 2030 weitere 150 000 Wohnungen leer stehen. (dpa/mb)