300 000 Euro will Familienoberhaupt Carsten Schmidt für seinen Ort haben. Dafür gibt es ein rund 14 000 Quadrameter großes Grundstück mit einem großen Vier-Seitenhof - und zwei eigene, gelbe Ortseingangs- und Ortsausgangsschilder. Allein das Wohnhaus hat 350 Quadratmeter Wohnfläche in 13 Zimmern.

Auf dem Hof lebt Schmidt mit seiner Frau, zwei Kindern, den Eltern sowie seinem Bruder und dessen Freundin. Bis zu den nächsten Nachbarn sind es 1,5 Kilometer Entfernung. Für die Verbindung nach draußen hat Liebon aber sogar einen DSL-Anschluss für schnelles Internet. Und wer viel Entspannung sucht, kann sich im hauseigenen Pool oder auf der großen Sommerterasse die Zeit vertreiben.

Nach dem Verkauf wollen die Schmidts den Ort komplett räumen. Sie zieht es wieder in weniger ländliche Räume. Liebon liegt zwischen Bautzen und Kamenz. Die Ortsschilder sowie die Straßen bleiben nach dem Kauf im Besitz des Freistaates Sachsen.