dem rbb bestätigte, verhandelt der Bundesgerichtshof dann über die Anträge von Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Die Anklage fordert, dass der Verurteilte nach seiner Haft in Sicherungsverwahrung kommt. Die Verteidigung fordert dagegen, dass die besondere Schwere der Schuld wieder zurückgenommen wird. Silvio S. war vom Potsdamer Landgericht wegen zweifachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er hatte den sechsjährigen Elias aus Potsdam und den vierjährigen Flüchtlingsjungen Mohamed sexuell missbraucht und getötet.