ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:56 Uhr

Fahndung im Spreewald nach Gewaltverbrechen in Braunschweig

Polizei
Polizei FOTO: fotolia (LR-COS-REM-325)
Cottbus/Braunschweig. Die Polizei in Braunschweig sucht seit vergangenem Donnersg nach dem in Altdöbern geborenen Heiko Nagel. Der 47-Jährige steht im dringenden Verdacht, seine 50 Jahre alte Lebensgefährtin getötet zu haben. Sie wurde in ihrer Wohnung in der Braunschweiger Innensdt tot aufgefunden. ta

Gegenüber der RUNDSCHAU betont der leitende Kriminalhauptkommissar Frank Lüer aus Braunschweig, dass im Rahmen der Fahndung bekannt wurde, dass der Tatverdächtige bereits mehrfach im Spreewald Urlaub gemacht haben soll. Weiterhin gebe es Aussagen, dass sich Nagel vermutlich wieder im Bereich Spreewald aufhalten könnte. Aus Sicht der Kripo Braunschweig liegt nahe, dass der Tatverdächtige in einer Pension oder in einem Hotel untergetaucht sein könnte.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat unterdessen einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen.

Die Kripo bittet um Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort von Heiko Nagel (Foto). Ferner sollten sich Personen melden, die seit vergangenem Mittwochabend Kontakt zu ihm hatten.

Kriminaldauerdienst Braunschweig: Tel. 0531/476 2516.