30 Uhr in der Nähe der Ortschaft Altendorf bei Chemnitz in einer Linkskurve von der Straße abgekommen und dabei mit einem Gartenzaun kollidiert, wie die Polizei in Chemnitz mitteilte. Anschließend stellte der Mann sein Gefährt auf dem Nachbargrundstück ab und flüchtete.
Die Polizei konnte den Mann dann wenig später mit- hilfe eines Fährtenhundes ausfindig machen. Die Beamten stellten bei dem Mann schwere Verletzungen sowie eine Alkoholfahne fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,02 Promille. Untersuchungen sollen jetzt zeigen, ob der Mann vor oder nach dem Unfall getrunken hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro. (ddp/mb)