Die paritätisch mit Fachleuten und Betroffenen aus Deutschland und Polen besetzte Veranstaltung soll dem Erfahrungsaustausch zwischen Verbänden und Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung beider Länder dienen. Themen von Fachvorträgen sind die unterschiedliche rechtliche Situation und die behördlichen Strukturen zur Behindertenbetreuung in Deutschland und Polen.
Etwa 150 Teilnehmer werden zu der gemeinsamen Fachtagung in Cottbus erwartet. In Brandenburg leben zurzeit etwa 250 000 Menschen mit einem Schwerbehindertenaus weis. (Eig. Ber./sim)