Der Rektor der Technischen Universität (TU) Dresden, Hermann Kokenge, sprach von einer Einengung des Gestaltungsspielraums trotz Globalhaushalt durch Verwaltungsvorschriften der Regierung. Nicht nur die Liegenschaften sollten in die Eigenverwaltung der Hochschulen übergeben werden, sondern auch die Mittel für deren Sanierung und das Recht, diese zu veräußern oder zu verpachten, forderte Kokenge. Die Experten kritisierten auch die Verkleinerung der Hochschulsenate. Wenig Zuspruch fanden zudem die vorgesehenen Befugnisse für den neuen Hochschulrat. (dpa/das)