ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Experte: In Syrien keine dauerhafte Intervention

Berlin/München. In Syrien steht nach Ansicht des Experten Carlo Masala kein lang anhaltender Militäreinsatz für den Westen und seine Verbündeten bevor. "Es verspürt keiner ein Interesse daran, in Syrien aktiv zu werden", sagte Masala von der Universität der Bundeswehr in München. dpa/kr

Syrien sei ein großes Flächenland mit einer relativ starken Armee. Die Risiken einer militärischen Intervention seien daher höher als in vergleichbaren Fällen.

Der Militärschlag, auf den sich die USA und andere Länder vorbereiteten, habe kein klares politisches Ziel, sondern werde als Bestrafungsaktion für den möglichen Einsatz von Giftgas diskutiert, sagte der Experte für internationale Politik. im blickpunkt Seite 5