| 20:30 Uhr

Brandenburg
Ex-Ministerpräsident Stolpe für Neustart der Kreisreform

Frankfurt (Oder). () Der frühere Brandenburger Ministerpräsident Manfred Stolpe (81) plädiert für einen Neustart bei der Verwaltungsreform des Landes. In einem Interview mit der „Märkischen Oderzeitung“ warnt er davor, dass die derzeitige Debatte über die Kreisreform den inneren Zusammenhalt Brandenburgs schwächt.

Der SPD-Politiker hält jedoch eine Verwaltungsreform im Land für erforderlich. Die Welt verändere sich, und die Verwaltungsorganisation müsse sich darauf einstellen. Die Verwaltungen der großen Zentren – Potsdam, Frankfurt/Oderland, Brandenburg/Havelland und Cottbus – müssten zu Motoren der Landesentwicklung ausgebaut werden.