Die Bekämpfung von Schleusern sei "von hoher Priorität" für die gesamte EU. Regierungschef Boiko Borissow zufolge waren 2015 in Bulgarien 200 Schleuser festgenommen worden.