"Das Schlimmste liegt nun hinter uns, aber natürlich muss noch viel getan werden." Der Ratspräsident verwies auf den Kompromiss zu einer gemeinsamen Bankenaufsicht in Europa, den die EU-Finanzminister unmittelbar vor Beginn des Gipfels in Brüssel erzielt hatten. Außerdem einigten sich die Euro-Kassenhüter auf die Auszahlung der milliardenschweren Finanzhilfen für das pleitebedrohte Griechenland. Die Staatenlenker berieten vor allem über den Umbau der Eurozone, um diese krisensicher zu machen . Politik Seite 5