| 02:35 Uhr

EU-Urteil knüpft Blutspende-Verbot für Schwule an Bedingungen

Berlin. Der Ausschluss Schwuler von der Blutspende kann laut einem EU-Urteil rechtens sein. Bedingung ist aber ein hohes Übertragungsrisiko für Infektionskrankheiten wie HIV, urteilte der Europäische Gerichtshof am Mittwoch. dpa/bl

Auch in Deutschland sind Männer, die mit Männern Sex haben, dauerhaft von der Blutspende ausgeschlossen. Experten sehen in der Zulassung von bislang pauschal ausgeschlossenen Personengruppen aber eine Möglichkeit für mehr Blutspenden. "Im Bevölkerungsschnitt ist die Spendenbereitschaft leicht rückläufig", begründete Kerstin Schweiger, Sprecherin des für die Lausitz zuständigen DRK Blutspendedienstes Nord-Ost, das Interesse.

Themen des Tages Seite 3