EU-Forschungskommissar Carlos Moe sagte, das Geld soll in die Entwicklung neuer Impfstoffe und Medikamente fließen. Die Hälfte der Summe kommt aus einem EU-Programm, die andere Hälfte von der Industrie. Damit haben EU und EU-Staaten inzwischen mehr als eine Milliarde Euro im Kampf gegen Ebola bereitgestellt. Auch US-Präsident Obama will mehr Geld für den Kampf gegen Ebola ausgeben. Er beantragte beim Kongress zusätzlich umgerechnet rund fünf Milliarden Euro.