Neben den großen Investitionsprojekten brauche Sachsen auch die vielen kleinen Initiativen, die die Ideen, Chancen und konkrete Möglichkeiten der Menschen in den einzelnen Regionen aufgreifen und unterstützen, erklärte Sozialministerin Helma Orosz (CDU) gestern in Dresden.
Insgesamt stehen den Angaben zufolge für die Förderung 6,3 Millionen Euro zur Verfügung. Die 74 begonnenen Projekte werden mit insgesamt rund 690 000 Euro aus Mitteln des EU-Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen gefördert. (ddp/ta)