Allerdings ist damit die Förderungshöhe des Kooperationsprogramms Interreg rückläufig. In der vergangenen Förderperiode zwischen 2007 und 2013 waren es laut einem Ministeriumssprecher noch 120 Millionen Euro gewesen.

Ab Mitte November können sich Projektpartner um Mittel offiziell bewerben. Am 3. November ist zudem eine Eröffnungsveranstaltung in Cottbus geplant. Interreg ist ein von der EU gefördertes Kooperationsprogramm. Ziel ist es, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu unterstützen. Das Programm existiert nach Ministeriumsangaben seit 25 Jahren.

Für grenzübergreifende Projekte in Polen und Sachsen stehen bis 2020 rund 70 Millionen Euro aus einem neuen Kooperationsprogramm bereit, die vor allem den Landkreisen Bautzen und Görlitz zugute kommen werden.