Einen wesentlichen Grund für die Zunahme um 9,4 Prozent sehen die Statistiker im schönen Wetter: Ein milder Winter, ein warmer und trockener Frühling und ein schöner Herbst hätten 2011 dazu geführt, dass mehr und häufig auch schneller gefahren wurde. Außerdem seien bei solchem Wetter mehr Fußgänger und Zweiradfahrer unterwegs, die eher ungeschützt seien. Kritiker von Polizei und Verkehrsclubs widersprechen heftig: Schuld seien unter anderem Raserei und zu wenig Geld für mehr Sicherheit auf den Straßen .