Die blühende Ausstellung wird auf etwa 20 Hektar unweit des historischen Stadtkerns angelegt. Das Gelände erstreckt sich auf etwa drei Kilometern Länge entlang des Löbauer Wassers. Einbezogen werden auch die freigeräumten Flächen der 2002 stillgelegten Zuckerfabrik. Das frühere Zuckerlager wird saniert, um darin wechselnde Blumenschauen zu zeigen. 2009 hatte Reichenbach im Vogtland die Landesgartenschau ausgerichtet. Zuvor waren Lichtenstein, Zittau, Großenhain und Oschatz Gastgeber. dpa/mb