Gedanken über die eigene Zukunft wird sich die rund eine Million Gemeindeglieder zählende Landeskirche dagegen schon am Samstag machen.

Bei einem "Werktag" getauften Perspektivkongress im Berliner Flughafen Tempelhof, zu dem rund 1000 Delegierte aus allen Teilen der Landeskirche erwartet werden, soll über die künftige Gestalt der Kirche, die Kirche in der digitalen Gesellschaft oder den Umgang mit Menschen in prekären Lebenslagen debattiert werden. Unter dem Motto "Kirche - Morgen so!" seien insgesamt rund 80 Gesprächsrunden geplant, so Pröpstin Friederike von Kirchbach, die die Organisation der Tagung leitet. Zur Szenischen Lesung eines Bibeltextes werde die Schauspielerin Katharina Thalbach erwartet. Am Ende der Veranstaltung soll Landesbischof Markus Dröge den rund 1000 Teilnehmern auf dem ehemaligen Flugfeld den Segen erteilen.

Zudem stehen im Herbst auch wichtige Personalentscheidungen in der Evangelischen Kirche an. Wie die Ekbo kürzlich mitteilte, kandidieren der hannoversche Diakoniedirektor Jörg Antoine und der Berliner Jurist Martin Richter für die Nachfolge des obersten Kirchenjuristen, Konsistorialpräsident Ulrich Seelemann.

Zudem muss sich von Kirchbach, die auch Stellvertreterin des Bischofs in der Kirchenleitung ist, nach zehnjähriger Amtszeit der Wiederwahl stellen.

Gegen sie treten die in der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands tätige Theologin Mareille Lasogga und der Leiter des Predigerseminars Kloster Loccum, Christian Stäblein, an.