| 11:46 Uhr

Erste Soldaten der US-Panzerbrigade in Polen eingetroffen

Das westpolnische Sagan erreichen die ersten Soldaten der US-Panzerbrigade in Kürze. Ein Denkmal mit mehreren Panzern - darunter auch ein amerikanischer - steht dort vor dem Haupteingang der Kaserne schon seit Längerem.
Das westpolnische Sagan erreichen die ersten Soldaten der US-Panzerbrigade in Kürze. Ein Denkmal mit mehreren Panzern - darunter auch ein amerikanischer - steht dort vor dem Haupteingang der Kaserne schon seit Längerem. FOTO: Verena Ufer
Lehnin/Sagan. Erste Soldaten einer US-Panzerbrigade zur Stärkung der Nato-Ostflanke sind in Polen eingetroffen. Rund 250 Soldaten landeten in Breslau (Wroclaw), wie die Nachrichtenagentur PAP berichtete. R. Hofmann

Sie sollen anschließend im westpolnischen Sagan stationiert werden. Im Rahmen der US-Operation „Atlantic Resolve“ werden mehr als 4000 US-Soldaten nach Polen und in die baltischen Staaten geschickt. Erklärtes Ziel ist es, Frieden und Stabilität in den osteuropäischen Nato-Ländern zu sichern.

Zwei US-Konvois mit rund 60 Fahrzeugen und 120 Mann werden zudem im Laufe des heutigen Tages den brandenburgischen Standort Lehnin westlich von Potsdam erreichen, um dort zu übernachten. Das bestätigte das Landeskommando Brandenburg gegenüber der RUNDSCHAU. Ursprünglich sollten sie dort bereits am Montag aufschlagen. "Grund für die Verzögerung seien Umgruppierungen innerhalb der Konvois", sagt Bundeswehr-Oberst Uwe Nowitzki.

Die Brandenburger Linkspartei hatte indessen am gestrigen Montagabend zu einer Demo aufgerufen. Rund 150 Personen versammelten sich vor dem Truppenübungsplatz in Lehnin, um gegen die Stationierung von amerikanischen Truppen in Polen und im Baltikum zu demonstrieren. Gesichtet wurden Plakate mit der Aufschrift "Ami - Kriegstreiber go home!", ein Grüppchen DKP-Leute mit einer Thälmann-Fahne sowie Lampions mit dem Schriftzug "Frieden, Peace" und der Übersetzung in russischer Sprache. Die Linkspartei hat die Kundgebung veranstaltet.

Logistische Drehscheibe für den Transport von Personal und Material bleibt indessen Norddeutschland. Die ersten US-Panzer waren am Freitag in Bremerhaven von einem Frachter entladen worden und werden von dort aus weitertransportiert. Die Panzerbrigade soll rotierend zu Übungszwecken in verschiedenen Ländern eingesetzt werden. Das Hauptquartier wird in Polen sein. Polen, Lettland, Litauen und Estland grenzen an Russland und fühlen sich seit Ausbruch der Ukraine-Krise von dem Nachbarn bedroht.