Für den Chef des LKA-Ermittlungsbereichs Cyberkriminalität, Denny Speckhahn, ist das erst der Anfang. "Vor allem Angriffe auf Smartphones werden zunehmen, die sind ja 24 Stunden online."

Nach Angaben des Innenministeriums wurden seit Dezember des vergangenen Jahres 14 Fälle registriert, bei denen Computer mit der Schadsoftware "Tesla-Crypt" infiziert wurden. Allein acht Angriffe richteten sich gegen Rechner von Landesbehörden.