Die Nachricht wurde gestern auf der arabischen Seite der BBC verbreitet. Vier Boote sollen auf dem Weg von Ägypten nach Italien gekentert sein - an Bord überwiegend Somalier, Eritreer und Äthiopier. Rund 400 Menschen sollen dabei ertrunken sein, befürchtet der somalische Botschafter in Kairo. Wer an der Rettungsaktion beteiligt war, ist ebenso unklar wie der genaue Ort und Zeitpunkt des Unglücks.

Hintergrund Seite 8