Wie die Polizei am Dienstag berichtete, entdeckte eine Schulleiterin die zum Teil eingetrocknete Pikrinsäure in einem Stahlblechschrank im Laborraum einer Schule in Dahme (Teltow-Fläming).

Mitarbeiter des Landeskriminalamtes entsorgten die Chemikalie gestern. Bereits am Montag hatten Beamte des Landeskriminalamtes Pikrinsäure in der Rats-Apotheke in Doberlug-Kirchhain abgeholt und gesprengt. (dpa/bw)