Wie viele Anzeigen vorliegen und ob es Verdachtsmomente für Straftaten gebe, könne noch nicht gesagt werden. Die Ermittlungsgruppe überprüfe sowohl die Blockade vor der Asylunterkunft als auch das Verhalten von Polizeibeamten sowie der Flüchtlinge im Bus.