Das Festival habe sich "zum Drehkreuz und Anziehungspunkt" für Stars der Barockmusikszene, für Chöre und Orchester, Experten, Wissenschaftler, Bach- und Musikliebhaber aus aller Welt entwickelt, resümierte Intendant Dettloff Schwerdtfeger am Sonntag.

Unter dem Motto "So herrlich stehst Du, liebe Stadt" wurden bei 124 Veranstaltungen seit dem 12. Juni in Leipzig und Umgebung 455 Werke von 141 Komponisten aufgeführt. Nach Angaben des Bach-Archivs traten 185 Solisten, 23 Ensembles und 22 Chöre auf. Zu den Gästen gehörten die Dirigenten Sir John Eliot Gardiner, Philippe Herreweghe und Hans-Christoph Rademann.

Das nächste Bachfest findet vom 10. bis 19. Juni 2016 unter dem Motto "Geheimnisse der Harmonie" statt. Johann Sebastian Bach (1685-1750) lebte bis zu seinem Tod fast 30 Jahre in Leipzig, wo er Kantor des Thomanerchores war.