Die Opposition blieb chancenlos. Der 60-Jährige wird damit das erste durch das Volk gewählte Staatsoberhaupt der Türkei.

Erdogan sagte vor jubelnden Anhängern in Istanbul: "Heute hat unsere Nation bei den Wahlen ihren Willen ausgedrückt."

Kritiker befürchten, dass Erdogan seine Macht weiter ausbauen und die Islamisierung der Türkei vorantreiben könnte. Politik Seite 5