So bestehe rund um Plauen und im Vogtlandkreis bis zum Mittleren Erzgebirgskreis keinerlei Gefahr mehr. Im Norden bleibt die Lage angespannt.
In den Landkreisen Delitzsch, Torgau-Oschatz, im nördlichen Bereich des Landkreises Kamenz, sowie für die Stadt Hoyerswerda und dem Niederschlesischen Oberlausitzkreis gilt weiterhin die höchste Waldbrandwarnstufe 4. Eine deutliche Besserung ist laut Sachsenforst nicht so schnell zu erwarten. Hält die kühlere und regnerische Witterung wie vorhergesagt an, entspanne sich sie Situation aber ein wenig. Niederschläge wie im Frühling wären aber vonnöten. (dpa/mb)