| 02:34 Uhr

Entschädigung bei Anschlägen neu regeln

Berlin. Die Grünen wollen die Entschädigung bei Anschlägen mit Autos oder Lastwagen neu regeln. Bisher sieht das Gesetz zur Entschädigung eine Ausnahme vor, wenn die Gewalttat wie im Fall des Berliner Anschlags "durch den Gebrauch eines Kraftfahrzeugs" begangen wird. dpa/kr

In solchen Fällen springt ein "Entschädigungsfonds für Schäden aus Kraftfahrzeugunfällen" mit maximal 7,5 Millionen Euro ein. Es gehe um Rechtssicherheit, sagte die rechtspolitische Sprecherin der Fraktion, Katja Keul.