Meinungsforscher hatten dabei leichte Vorteile für die Mitte-Links-Opposition vorausgesagt. Das konservative Regierungslager muss sich auf deutliche Mandatsverluste einstellen.

Die Wahl gilt als wichtiger Stimmungstest vor der Präsidentenwahl in der viertgrößten Volkswirtschaft Asiens im Dezember. Die Zustimmung für Präsident Lee Myung Bak, einem früheren Konzernmanager, war in den vergangenen Monaten spürbar gesunken. Lee ist noch bis zum Februar 2013 im Amt. Er kann nach der fünfjährigen Amtszeit nicht wiedergewählt werden.