Obwohl die Lausitzer, momentan auf Relegationsrang 16 platziert, bei einer weiteren Niederlage am Freitag gegen Bielefeld (18.30 Uhr) noch tiefer in den Tabellenkeller zu rutschen drohen, betrachtet Bommer die wichtige Heimpartie nicht als sein Schicksalsspiel.

"Die Saison hat gerade erst angefangen", meinte der Trainer und betonte im Interview mit der RUNDSCHAU: "Es geht nie um mein Schicksal, sondern um Verein und Mannschaft."

Obwohl die Cottbuser in der 2. Runde des DFB-Pokals am Dienstagabend mit 0:3 nach Verlängerung verloren haben, mache ihm die dort gezeigte Leistung Mut, so Bommer. Jetzt gelte es, seine Spieler nach der kräfteraubenden Partie fit zu machen für das Heimspiel am Freitag gegen dem Tabellendritten Arminia Bielefeld. jam/jal Sport Seite 25