ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Energie-Torjäger verletzt: Ist Geld für einen Neuzugang da?

Außer Gefecht: Energie-Angreifer Förster.
Außer Gefecht: Energie-Angreifer Förster. FOTO: Beyer/sby1
Cottbus. Riesen-Rückschlag für Fußball-Regionalligist Energie Cottbus: Stürmer Benjamin Förster hat sich im Test gegen Magdeburg (2:0) schwer verletzt. Wird Energie trotz klammer Kassen nun doch noch Verstärkung holen? Sascha Klein

Benjamin Förster ist mit seinen neun Toren in 17 Regionalliga-Partien neben Fabio Viteritti die Torgarantie für Energie Cottbus. Die kommenden sechs Wochen wird der Stürmer aufgrund einer Risswunde am Oberschenkel fehlen, die er sich am Samstag gegen Magdeburg zugezogen hat.

In den sozialen Netzwerken ist deshalb sofort der Ruf nach einem neuen Stürmer laut geworden. Doch Trainer Claus-Dieter Wollitz winkt ab. Für einen neuen Angreifer ist einfach kein Geld vorhanden. Interne Alternativen wären Streli Mamba und Tom Nattermann. Die beiden Stürmer kommen in dieser Saison allerdings nur auf ein Tor.

Energie startet am 2. Februar bei RB Leipzig II in die Rückrunde der Regionalliga.

Sport Seite 17