"Ich habe zwar noch Kopfschmerzen, aber inzwischen geht es mir wieder viel besser", sagte Ziebig gestern. Alle durchgeführten Untersuchungen verliefen seinen Angaben zufolge positiv. Wahrscheinlich kann er heute das Thiem-Klinikum verlassen.
Der zurzeit in das Cottbuser Regionalliga-Team zurückgestufte Verteidiger war bei einem Luftduell unglücklich mit Torhüter Tom Mickel zusammengeprallt und danach mit dem Kopf auf den Rasen gefallen. Anschließend konnte er sich an nichts mehr erinnern. "Ich habe praktisch erst am Morgen durch den Bericht in der RUNDSCHAU von den genauen Umständen meines Unfalls erfahren" , betonte Ziebig schmunzelnd.