| 02:43 Uhr

Energie muss erneut Strafe zahlen – Präsident Neubert ist sauer

Cottbus. Energie Cottbus ist durch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für die Vorkommnisse beim jüngsten Auswärtsspiel in Halle zu einer Geldstrafe von 4000 Euro verurteilt worden. FCE-Fans hatten bei der Partie am 14. noc

März eine Rauchbombe in den Innenraum geworfen und damit eine Spielunterbrechung provoziert. Als "Wiederholungstäter" musste Energie damit in der laufenden Saison bereits 25 000 Euro an Strafgeldern zahlen. "Die enormen Summen, die uns durch das unverbesserliche Verhalten einiger weniger immer wieder bis ins Mark treffen, könnten sinnvoll an anderer Stelle eingesetzt werden", kritisiert Neubert.

SPORT Seite 21