Das kündigte Energie-Präsident Michael Wahlich am Mittwoch gegenüber der RUNDSCHAU an.

Nach den rechtsextremen Vorfällen rund um das Spiel gegen den SV Babelsberg sucht der Verein nach Lösungen für das Problem mit der rechten Szene. Dazu verändert der Club noch einmal kurzfristig sein Sicherheitskonzept. Langfristig wollen sich die Lausitzer bei anderen Fußball-Clubs nach Anregungen umschauen. Wahlich: "Es gibt leider kein Handbuch dafür."

Themen des Tages Seite 3