Zu nennen sind etwa die Einwohnerzahl (4,278 Millionen), der prozentuale Anteil der Ausländer an der Bevölkerung (2,8 Prozent) oder das Jahr des In-Kraft-Tretens der Verfassung des Freistaates (1992).
Gefragt wird aber auch nach der Kinderschar, die König August der Starke in die Welt gesetzt haben soll (angeblich 365), nach dem Titel der inoffiziellen Sachsen-Hymne von Jürgen Hart ("Sing mei Sachse, sing") oder nach den sächsischen Weltkulturerbe-Stätten (Dresdner Elbtal und Pückler-Park Bad Muskau). Einen Stolperstein legten die Autoren bei der Frage nach sächsischen Königen des vergangenen Jahrhunderts - neben Albert, Georg und Friedrich August III. wird auch der frühere Ministerpräsident "König Kurt" Biedenkopf (CDU) in den Lösungen aufgeführt.
"Sachsen braucht Sie", ist der anerkennende Satz für jene, die mindestens 20 Fragen richtig beantworten. Wer mindestens zehn Treffer hat, für den gilt "Sachsen duldet Sie". Allen anderen wird empfohlen: "Versuchen Sie es doch mal in Hessen." (dpa/fxk)