Das bestätigten mehrere Politiker aus dem Brandenburger Landtag der RUNDSCHAU auf Nachfrage. Das käme vor allem der Schule für Sozialwesen in Cottbus zugute. Das Haushaltsbegleitgesetz, in dem die Einschnitte beschrieben sind, würde die Cottbuser besonders hart treffen. Am Freitag steht das Gesetz im Landtag zur Abstimmung. Im alten Entwurf würden der Schule in den nächsten drei Jahren 46 Prozent der Zuwendungen gekürzt. Im überarbeiteten Entwurf wären es nur noch zehn Prozent.