Dem Orchester gehören fast ausschließlich Musiker des Gewandhauses an. Damit soll die Arbeit des Leipziger Bacharchivs populärer gemacht werden, wie dessen Geschäftsführer Detloff Schwerdtfeger sagte. In den kommenden zwei Jahren soll das Museumsorchester eine neue Konzertreihe im Bachmuseum spielen, dazu inhaltlich passende Konzerte zum alljährlichen Bachfest und zu Konferenzen des Hauses. Das Museumsorchester wird von einer Hotelkette finanziert. Schwerdtfeger wollte die Kosten nur vage auf „eine fünfstellige Summe“ beziffern. Seine Premiere spielt das „Neue Bachische Collegium Musicum“ am 5. November.