Die Literaturwissenschaftlerin und Kulturmanagerin hatte die Geschäftsführung zum Jahresbeginn von Bernd Kauff mann übernommen, der die Stiftung mehr als 13 Jahre lang leitete. Kramer setzt auf Kontinuität: Die Stiftung Schloss Neuhardenberg stehe für ein hochkarätiges Kulturprogramm, betonte sie. "Was in 13 Jahren mit unbestreitbarem Erfolg geschaffen wurde, muss ja deshalb nicht ohne Not neu erfunden werden." Konzerte und Lesungen, Ausstellungen und Theateraufführungen: Insgesamt 27 Veranstaltungen sind von März bis Juli geplant. Eröffnet wird der Reigen am 22. März von Schauspielerin Sophie Rois mit einer Lesung aus dem Werk Inge borg Bachmanns.