Den Beamten war bislang ein so genannter AZV-Tag für Behördengänge gewährt worden. Sachsen habe sich bei der Änderung der Verordnung an Regelungen des Bundes und anderer Bundesländern orientiert, hieß es. Laut Innenministerium sind von der Änderung in Sachsen etwa 35 000 Beamte betroffen. Der Sächsische Beamtenbund kritisierte in einer ersten Stellungnahme die Änderung. (dpa/wie)