Bundespräsident Joachim Gauck würdigte Bahr als "bedeutenden politischen Akteur der deutschen Nachkriegsgeschichte". Als einer der Architekten der bundesdeutschen Ostpolitik habe Bahr das Verhältnis zur DDR, zur Sowjetunion und zu den übrigen Ländern des Warschauer Paktes gestaltet und geprägt. Hintergrund Seite 8