Bush seinen Truppen den Angriffsbefehl gibt, dann setzt er eine ganz andere Armee in Marsch als noch sein Vater, zu dessen Zeiten es das moderne Internet noch nicht gab.
Vor allem im Computer- und Kommunikationsbereich wurden dramatische Fortschritte gemacht. So sind Flugzeuge, Panzer und Geländefahrzeuge heute mit Computern und GPS-Systemen ausgestattet und stehen über Satellit in Verbindung. Kommandeure könnnen auf dem Monitor verfolgen, wo Freunde und Feinde stehen. Alle eigenen Truppen blinken blau, alle Gegner rot.
Auch die einfachen Soldaten genießen die Vorteile der modernen Technologie. Während sie früher in ihren Camps in Saudi-Arabien und Kuwait auf Post aus der Heimat warten mussten, stehen sie heute per E-Mail in direktem Kontakt mit ihren Familien in der Heimat.
So wie die Kommunikation über das Internet und Satelliten an Bedeutung gewonnen hat, so hat auch die Zerschlagung der feindlichen Kommunikation an Bedeutung gewonnen. Eine der schlagkräftigsten Waffen der Amerikaner ist hier die so genannte E-Bombe.
Diese Bombe gibt einen starken elektromagnetischen Impuls ab und legt im Umkreis von hunderten Metern alle elektrischen Geräte lahm. Telefone und Funkgeräte werden unbrauchbar, Festplatten werden gelöscht, Autos und Flugzeuge bleiben stehen. Die Militärs begeistern die Hochener-gie-Mikrowellen vor allem, weil sie primär nicht gegen Menschen, sondern gegen die Infrastruktur gerichtet sind.