"Die 21 Tage sind vorbei, wir hatten keinen Ebola-Fall", sagt Anke Bühling, die Mikrobiologin des Gemeinschaftslabors Cottbus. Als bekannt wurde, dass sich 90 Nigerianer für ein Studium in Cottbus interessieren, suchte die BTU einen Weg, das Risiko gering zu halten und zugleich die afrikanischen Studenten nicht zu diskriminieren. Ihnen ist mit Dolmetschern die Situation erklärt worden. Nigeria gehört zu den Ebola-Risikoländern.