| 16:21 Uhr

Durchsuchungen bei linksradikaler Szene in Berlin und Leipzig

Polizei
Polizei FOTO: fotolia (LR-COS-REM-325)
Leipzig/Berlin. 139 Polizisten haben am Mittwochmorgen Räume der linksradikalen Szene in Berlin und Leipzig durchsucht. Anlass waren Straftaten nach der umstrittenen Polizei-Aktion auf der Rigaer Straße 94 vor einigen Monaten. dpa

Durchsucht wurden 14 Wohn- und Geschäftsräume von acht Frauen und sechs Männern, denen Landfriedensbruch zur Last gelegt wird. Sie sollen zusammen mit anderen teils vermummt am 5. Juli nahe des Kreuzberger U-Bahnhofs Südstern in Berlin einen Sachschaden von etwa 10 000 Euro verursacht haben, wie Polizei und Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch gemeinsam mitteilten.