Sachsens stellvertretender Ministerpräsident Martin Dulig (SPD) dringt auf eine Aufhebung des Versammlungsverbots in Heidenau. „Ich gehe davon aus, dass das Innenministerium - auch mit Hilfe des Bundes - genügend Polizei organisieren kann, um eine Vielfalt von geplanten Veranstaltungen in und um Heidenau abzusichern und die Sicherheit in ganz Sachsen zu gewährleisten“, sagte der Wirtschaftsminister am Freitag. „So können wir die Handlungsfähigkeit des Staates sicherstellen.“

Die Versammlungsbehörde des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hatte für das Wochenende alle Versammlungen unter freiem Himmel in Heidenau untersagt und dies mit einem polizeilichen Notstand begründet.